schliessen
deutsch francais italiano

Parasitenüberwachung

Der BGK bietet seinen Mitgliedern ein Parasiten-Überwachungsprogramm an.

 

Informationen für BGK-Mitglieder zur Parasiten-Überwachung und Anmeldung zum Programm finden Sie im Mitgliederbereich der Homepage.

 

Während der Vegetationsperiode werden regelmässig Sammelkotproben (Kot von ca. 5 Tieren) untersucht.

 

Damit kann eine aussagekräftige Übersicht über den Verwurmungsgrad der gesamten Herde oder der untersuchten Gruppen gewonnen werden.

 

 

 

 

 

 

 

Probenerhebung:

Es ist sinnvoll, die Jung- und Alttiere in Gruppen einzuteilen und getrennt zu untersuchen. So können Entwurmungen je nach Altersklasse und Tierart gezielt vorgenommen werden.

 

 

 
Entwurmung:

Entwurmt werden Tiere nur dann, wenn dies aufgrund der im Labor ermittelten Eizahl im Kot erforderlich ist. Auf diese Weise können die Tiere behandelt werden, bevor sie von aussen sichtbare Verwurmungsanzeichen zeigen oder Leistungseinbussen zu verzeichnen sind.

 

 

 

Details zur Parasitenproblematik finden Sie in den beiden Merkblättern Innere Parasiten und Parasitenregulierung

 

Merkblatt Entwurmung Hirsche

 

Weitere Details zum Parasitenüberwachungsprogramm sind in den Technischen Weisungen  beschrieben.

 

Mitglieder des BGK finden zusätzliche Informationen im Mitgliederbereich

zurück

zurück

Jetzt aktuell

Markierung bei Neuweltkameliden und Hirschen Artikel Forum 5 2019

 

Weide Merkpunkte Artikel Forum 5 2019

 

Rückblick Sektionsversammlung Hirsche 16. März 2019

Newsletter BGK

Anmeldung

 

Moderhinke-Bekämpfung

Erfahren Sie mehr über die Moderhinke und deren Bekämpfung 

 

Kontrollen 2019

Kurse / Veranstaltungen

26. Juli 2019, Kurs für Jugendliche, Niederönz

22. August 2019, Fortbildung Kontrolle in Hirschhaltungen, Niederönz

 

Anmeldung und weitere Informationen

Mitgliederbereich Homepage

Aus technischen Gründen können wir den Mitgliederbereich der Homepage nicht mehr aktualisieren.